Über Susanne Worschech

  • 1960 in Erfurt geboren
  • 1979-83 Studium am Institut für Kunst (PH Erfurt)
  • 1986-90 Vertiefungsstudium zum Thema Keramik/Plastik am Erfurter Institut für Kunst
  • 1990-92 Bereichsleiterin Keramik/Plastik an der Erfurter Malschule
  • 1992-94 Werkstattleiterin Keramik/Plastik an der Fachoberschule für Gestaltung Erfurt
  • seit 1994 freischaffend im eigenen "studio keramos" tätig
  • Mitglied der amerikanischen Künstlerverbände ARTISTS UNLIMITED, Naples Art Association und im Kunstwestthüringer e.V.
  • seit 2003 Mitglied im Verband Bildender Künstler Thüringen e.V. und im BBK Deutschland e.V.



Über das keramische Werk Susanne Worschechs

Vom Gebrauchswert haben sich Susanne Worschechs Werke zum großen Teil mittlerweile gelöst. Schon ihre Keramikschalen, -teller und -tassen hatten und haben einen starken ästhetischen Eigenwert, der ihre Bestimmung zum Gebrauch leicht in den Hintergrund treten läßt. Viel erinnert an die japanischen Keramiken, die zum Sinnbild der weltlichen Harmonie werden, deren äußere Formen zu sprechen beginnen. So zu sehen in den Bilder oder Reliefs, die jeglichen Anspruch auf Design abgelegt haben. Auch hier, ja besonders hier leuchtet die japanische Ästhetik wieder auf: Vollkommen harmonisch ist nur das Unsymmetrische, das Rauhe, das Irritierende, dasjenige, was Spuren des Gebrauch oder scheinbare Fehler aufwies.

Die Idee der quadratischen Bilder (einer Form, die Susanne Worschech nahe steht, bezeichnenderweise nicht das als vollkommen geltende Runde, sondern das kantenaufweisende Quadratische) geht darum leichter in einer ganzen Folge auf. Spätestens hier wird deutlich, daß das was als Schaden erscheinen mag, Risse und Sprünge, Verfärbungen und Blähungen des Tons, fremdartige Einschlüsse durchaus beabsichtigt sind. Geplant, inszeniert bis ins Letzte sind sie nicht. Susanne läßt auch im Umgang mit dem Ton ein didaktisches Prinzip herrschen: Bedingungen herstellen, die die Entwicklung von Eigenheiten begünstigen. Sie provoziert, aber sie zwingt nicht. Natur soll auch im höchsten Grad der Gestaltung immer wieder hervorbrechen - das Quadrat, der Aluminiumrahmen, der strukturierte Hintergrund fangen die Ausbruchsversuche wieder auf. In der Reihe wird manches sichtbar, was allein gesehen als chaotisch oder sinnlos erscheinen mag. Susanne zitiert bereits existierende Formen, deutet Auflösung an, findet neue Formen der Bändigung. Das ständig zwischen strenger geometrischer Ordnung und willkürlicher Ausbrüchen schwankende Spiel der Bilderreihe, eröffnet dem Betrachter eine neue Sehweise. Wer einige Bilder hintereinander gesehen hat, der braucht die räumliche Nähe der Verwandten Werke nicht mehr: Jedes einzelne Bild erzählt ihm eine eigene Geschichte vom Kampf zwischen Chaos und Form.... Auch das ist wohl ein Prinzip. Design, Zeichen, Entwerfen, Gestalten heißt Ordnung schaffen in einer Welt, deren kreatives Prinzip das Chaos ist, der wir Menschen nur durch Ordnungschaffen eigene Werke entgegensetzen können. Wohin die absolute Ordnung jedoch führt, hat uns unsere Deutsche Geschichte mehrfach gelehrt. Luciano de Crescenzos Wohlspruch: "Ich liebe die Ordnung, um sie zu durchbrechen..." könnte von Susanne Worschech bedenkenlos unterschrieben werden.

Dr. Julia Draganovic




Die Wende gab für mich den späten Startschuß ins Künstlerleben. Endlich, mit dreißig Jahren, konnte ich die Keramik mit ganzer Kraft angehen und hatte mein eigenes Atelier.(www.studiokeramos.de) Kein Lehramt mehr, nur noch Zeit für das vielgeliebte Material Ton. Reisen in verschiedene Kulturkreise hinterließen ihre Spuren, die Sehnsucht nach dem Ursprung wurde gestillt, der Horizont erweitert. Das Schlüsselerlebnis war 1998 eine Studienreise durch Mali/Westafrika. Die Begegnung mit dem Fremden, Menschen und ihrer Baukunst, Kulturkontakt und Kulturschock zugleich , eröffnete neue Wege mit Keramik umzugehen. Ich entdeckte meine Affinität zur Lehmbauarchitektur , thematisierte den Faktor Zeit, welcher alles Gebaute vergehen ließ und es in den natürlichen Kreislauf der Natur zurückführte. Nun, da ich Ton und Lehm mit Erde/Umwelt assoziierte, entstand das Projekt Talking Timbuktu- sich reiben an der widerborstigen Wirklichkeit, Sprachlosigkeit und Barrieren überwinden, gestalterische Gleichnisse für kulturübergreifende Wahrheiten finden mit den Mitteln der Keramik. Eine Installation aus diesem Zyklus , talking timbuktu Video/Objekt, wird in der Erfurter VBK-Galerie im Haus zum Bunten Löwen auf der Krämerbrücke vom 5.-31.Juli 2005 gezeigt.

Susanne Worschech




dreambay – Träume zum Kaufen

Alles, was man sich heut zu Tage wünscht, gibt es bei ebay.

Wirklich alles? -

Zeit?
Träume?
Freunde?
Liebe?
Seele?
Raum?
Licht?
Gärten?

In delikater Rakutechnik entstanden kleine Kunstwerke zum Träumen.
"dreambay".
Die kleine Edition wird im Mittelpunkt der Juli Ausstellung in Erfurt sein.




Publikationen


Schwarzer Katalog
13 Abbildungen
Texte ind deutsch, englisch und italienisch
21 x 21 cm
Umschlag in schwarzer Wellpappe
32 Seiten
Preis: 4,00 Euro inkl. Versand

Katalog zur Ausstellung "Talking Timbuktu"
Zahlreiche Abbildungen
Objekt und Fotografie Susanne und Claus D. Worschech
Texte in deutsch und französisch
18,5 x 18,5 cm
32 Seiten
1. Auflage vom September 2001
Preis: 4,00 Euro inkl. Versand

Klicken Sie für ein großes Foto!

Cordula Hamann:
"Kunst im Garten"
160 Seiten
Ulmer Verlag
ISBN 3-8001-3658-9
Bestellen bei Amazon




Ankäufe

  • Thüringer Landesvertretung Berlin: Thüringen-Wandbild (Gesamtansicht, Bildhängung und Detailfoto)
  • Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, Geschäftsführung Erfurt:The Inner Forces
  • Thüringer Kultusministerium
  • Nationalbank Essen
  • TAB Thüringer Aufbaubank Vorstand
  • Stadtwerke Erfurt, Geschäftsführung, "Elemente" 2006
  • Thüringer Ministerium für Kunst und Wissenschaft, "Dreambay", Raku, 2006
  • Thüringer Landesvertretung in Berlin: Ministerin Chr. Lieberknecht
  • Arbeitsamt Erfurt: "The Inner Forces", Großer Konferenzsaal
  • Vorstand Deutsche Telekom Erfurt
  • Vertriebsleitung Sony, München
  • Vorstand der EVAG, Erfurt
  • Geschäftsführung Fa. Dickenbrock, Erfurt
  • Immobiliengesellschaft Hemmerich & Bäsler, Erfurt / Darmstadt
  • Naturheilpraxis Mahassen Keiner, Erfurt
  • "Il Cortile", Italienisches Spezialitätenrestaurant, Erfurt, Johannesstraße
  • TEAG Geschäftsleitung Elemente (Feuer,Erde,Luft)



Links